Ein breites Spektrum von Aktivitäten im Aktiven- und Vereinsbereich hat die Feuerwehr Oberleinach zu bieten.
Lesen Sie hier einen kleinen Abriss über die Aktionen die uns das Jahr über begleiten. 

Maibaumaufstellung

Maibaum 2015

Über 25 Jahre lang stellte die Feuerwehr Oberleinach am 01. Mai den Maibaum im Ortsteil Oberleinach auf. 2003 beschloss der Gemeinderat auf Antrag der CSU nur noch einen Maibaum für ganz Leinach aufzustellen. Dieser sollte auf dem Platz vor dem Feuerwehrhaus seinen Platz finden. Die Aufstellung sollte am 30. April stattfinden, da am 01. Mai der Obst- und Gartenbauverein sein Kirschblütenfest feiert.

Obwohl man bei den politischen Gremien mehrmals vorstellig wurde und darum bat, von so einem, noch aus dem vorangegangenen Wahlkampf motivierten, Vorhaben Abstand zu nehmen, wurde der Beschluss im Gemeinderat mit nur einer Gegenstimme gefasst.

Nach sehr langen Diskussionen stellten wir den Maibaum am 30. April 2003 erstmals am Feuerwehrgerätehaus auf. Im Jahre 2004 fühlte sich dann auch die Feuerwehr aus Unterleinach berufen, den Maibaum aufzustellen. Auch hier folgten lange Diskussionsrunden mit dem Ergebnis, dass man den Maibaum nunmehr im Wechsel aufstellt. Die Feuerwehr Oberleinach in den ungeraden Jahren, traditionell von Hand, und die Feuerwehr Unterleinach in den geraden Jahren mit Hilfe von Traktoren.

Mittlerweile haben sich die Wogen geglättet und wir erleben, jeweils am 30. April, vor zahlreichen Gästen einen gelungenen Abend.


Leinacher Weinwoche

Weinwoche

Im Mai 2009 schloss die letzte Leinacher Heckenwirtschaft nach
über zwei Jahrzehnten ihre Tore.

Seit diesem Zeitpunkt gab es im Weinort Leinach keine Heckenwirtschaft mehr. Da offenbar keiner den Mut aufbrachte, wieder eine Heckenwirtschaft zu eröffnen, hatte unser Kassier Fabian Schmitt die Idee ein Fest zu veranstalten, dass praktisch einer solchen Wirtschaft gleichkommt.
Aus dieser Idee entstand die „Leinacher Weinwoche”, die wir erstmals
im Zeitraum vom 26.09 bis 03.10.2010 im alten Feuerwehrhaus in
Oberleinach durchführten.

Unter dem Motto „Winzertradition neu belebt” bot man edle Frankenweine
aus der näheren Umgebung Leinachs sowie Federweißen, Hausmacher Wurstspezialitäten und andere besondere Schmankerl der fränkischen Küche. Das Angebot wurde von der Bevölkerung sehr gut angenommen, was die Vorstandschaft zu dem Beschluss erwog, diese Veranstaltung weiterhin jährlich durchzuführen. 

Anfang 2011 baute man die Räumlichkeiten im alten Feuerwehrhaus entsprechend um. So entstand ein ansprechender Gastraum und eine kleine, aber sehr funktionale Küche. Mehr als 8.000 Euro investierte man in diese Maßnahme. Viele freiwillige fachkundige Helfer waren notwendig, um die Räumlichkeiten so ansprechend zu gestalten. Vielen Dank an dieser Stelle an die Kameraden Ralf Brüderer, Stephan Dietrich, Armin Mildenberger, Karl Mildenberger, Matthias Müller, Christian Roth, Peter Roth, Walter und Fabian Schmitt sowie Ralf und Steffen Stockmann für die geleistete Arbeit im Rahmen dieses Umbaus.


Ferienprogramm

Ferienprogramm

Am 06.08.2004 beteiligten wir uns erstmals am Ferienprogramm der Gemeinde Leinach. Auch wenn bei diesem ersten Termin nur acht Kinder anwesend waren, gab es keine Diskussion darüber, auch in den folgenden Jahren an diesem Programm teilzunehmen.

Zum einen können wir auf diesem Weg bereits den ganz Kleinen einen Bezug zur Feuerwehr vermitteln und zum andern macht es einfach großen Spaß. Zugegeben, es gibt auch anstrengende Momente, aber wie das so ist – die sind gleich wieder vergessen. Auch die Zahl der teilnehmenden Kinder stieg stetig an. In den vergangenen zwei Jahren besuchten uns jeweils über 40 Kinder des Ferienzeltlagers der CSU. In der Regel bieten wir den Kindern verschiedene Vorführungen unseres Materials und der Ausrüstung. Zudem können die Kleinen an diesem Tag einmal einen Feuerwehrmann mit Atemschutzausrüstung aus nächster Nähe sehen und befragen sowie selbst „Brände” bekämpfen und löschen. Natürlich darf auch die Fahrt mit dem Feuerwehrauto bei eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn nicht fehlen.

Eine professionelle Brandschutzerziehung mit dem Ehrenkreisbrandinspektor Döbling hatten wir auch schon im Programm. So nehmen die Kinder neben vielen Eindrücken aus der Feuerwehr auch wichtige Tipps und Hinweise für Zuhause mit.

Den Abschluss eines jeden Ferienprogramms bildet in der Regel ein großes Lagerfeuer, das bei den Kindern natürlich Begeisterung hervorruft. Dazu wird gegrillt und bei Steak, Bratwurst und Cola findet der Tag am späten Nachmittag
seinen Ausklang. Die Kosten für die Verpflegung und die Getränke übernimmt natürlich der Feuerwehrverein.

 

112 logo europaweit

Letzter Einsatz

26.08.2017, 18:44 Uhr
HVO-Einsatz,
Leinach-Unterleinach,
Fauler Weinberg
Weiterlesen ...

Unwetterwarnungen