4 Kameraden stellten sich der Ausbildung an der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg

Nicht einfach ist die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger (PA-Träger) bei der Feuerwehr. Um so erfreuter sind wir, dass sich wieder vier Kameraden der Herausforderung gestellt haben.

Markus Dietrich, Fabian Kümmet, Tobias Holz und Johannes Müller absolvierten vom 30.03.2015 bis 02.04.2015 den anspruchsvollen Lehrgang an der Staatlichen Feuerwehrschule in Würzburg.

Im Vorfeld des Lehrgangs stand für alle vier Kameraden jedoch erst einmal eine umfangreiche medizinische Untersuchung zur Feststellung der körperlichen Leistungsfähigkeit auf dem Programm. Diese wird arbeitsmedizinisch als G26.3 Untersuchung bezeichnet und muss in regelmäßigen Abständen erneuert werden.

Alle vier waren dann auch glücklich, als sie am letzten Lehrgangstag und sozusagen als vorgezogenes Osternest, ihr Lehrgangszeugniss in Händen halten durften. Allerdings müssen die Kameraden auch weiterhin regelmäßig an Aus- und Weiterbildungsmassnahmen teilnehmen und die Übungsstrecke in der Feuerwehrschule durchlaufen. Diese sollten ihnen aber nach dem vier Tage dauernden Intensivtraining vertraut sein.

Wenn Sie mehr über das Thema Atemschutz erfahren wollen, finden Sie hier weitere Informationen.

 

112 logo europaweit

Letzter Einsatz

26.08.2017, 18:44 Uhr
HVO-Einsatz,
Leinach-Unterleinach,
Fauler Weinberg
Weiterlesen ...

Unwetterwarnungen